Die Rückkehr nach dem Corona-Lockdown

Am vergangenen Samstagabend durfte die Damenmannschaft der USSI endlich wieder einen Ernstkampf bestreiten. Das spielt fand um 19:00 Uhr bei den Gegnerinnen in Flums statt. Die Freude und die Lust endlich wieder ein Meisterschaftsspiel bestreiten zu dürfen, stand allen ins Gesicht geschrieben. Die Freude wandelte sich auf dem Platz schnell in ein starkes Spiel um. Die Gegnerinnen wurden von Beginn an unter Druck gesetzt und bedrängt. Dadurch unterliefen ihnen einige Fehler, welche sich die USSI Damen zu Nutzen machten. Bereits in den ersten Minuten des Spiels konnten die USSI Damen einige gefährliche Aktionen aufs Tor bringen. Die Kommunikation und das Zusammenspiel funktionierte mehrheitlich sehr gut und so wurde man nach einer knappen Viertelstunde mit dem 0:1 belohnt. Den Treffer erzielte, wie so oft, Anna-Lea Spescha, dank ihrer Beharrlichkeit und ihrer guten Ballführung. Leider kam es kurz darauf zu einem Angriff der Flumserinnen, welche durch ein taktisches Foul gebremst wurden. Der anschliessende Freistoss wurde vom Captain der Flumserinnen sehr präzise und für unsere Torfrau unhaltbar, geschossen. So stand es nun 1:1. Nun mussten die USSI Damen beweisen, dass sie auch nach dem Anschlusstreffer fokussiert genug sind, um einen erneuten Vorsprung auszuspielen. Dies gelang ihnen tatsächlich bereits kurz darauf. Und wie soll es anders sein, traf auch diesmal Anna-Lea Spescha zum 1:2. Die Motivation war wieder vollkommen zurück und das Tempo wurde noch einmal erhöht. Die Gegnerinnen geriet mehrmals stark unter Druck und die USSI Damen zeigten viele starke Offensivaktionen. Eine davon verwandelte Laura Casanova kurz vor der Pause zum 3:1. Sie liess ihre Gegnerinnen fast schon frech stehen und schoss den Ball platziert ins linke Eck. Nach der Pause verlief das Spiel ein wenig langsamer und man spürte, dass die Kräfte auf beiden Seiten mit der Zeit nachliessen. Dadurch kam es leider auch zu einem Verteidigungsfehler der USSI Damen nach einem Eckball, sodass die Flumserinnen das 2:3 markieren konnten. Danach konnten die USSI Damen ihren Vorsprung jedoch verteidigen und beendeten somit das erste Meisterschaftsspiel mit einem Sieg und einer stark gespielten Partie. Die teilweise neue und sehr junge Mannschaft hat bewiesen, dass sie viel Potential haben. Wir hoffen, dass es in den nächsten Wochen weiterhin so gut funktioniert.