Trainingslager 1. und 2. Mannschaft

Letzten Donnerstag, 14.03.2019, trafen sich die Spieler der 1. und 2. Mannschaft wieder auf dem Marktplatz in Ilanz um die gemeinsame Reise in den Süden anzutreten. Nachdem wir den letzten Spieler nach einer kurzen Irrfahrt durch Chur gefunden hatten (leider gibt es mehrere Coop Pronto Tankstellen) fuhren wir auf direktem Weg nach Desenzano del Garda um unsere Zimmer im Hotel Oliveto zu beziehen. Im Anschluss gab es den ersten Ansturm ans Mittagsbuffet bevor die Trainings starteten. Beide Mannschaften trainierten jeweils nacheinander im nahegelegenen Stadion dal Molin, die Mannschaften wurden mit einem Bus vom Hotel zum Platz gefahren. Am Abend trafen sich die Spieler vor dem Fernseher in der Hotellobby um das Europa League Spiel zwischen Inter Mailand und Eintracht Frankfurt zu analisieren.

Am Freitag starteten beide Mannschaften am Vormittag mit einem Training, am Nachmittag trainierte die zweite Mannschaft und die erste Mannschaft spielte danach ein Trainingsspiel gegen die 4. Liga des FC Tägerig. Bereits kurz nach Anpfiff bemerkte die zuschauende zweite Mannschaft die Reinkarnation von Guido «Maradona» beim FC Tägerig, welcher den Ball mit gleicher technischen Finesse behandeln konnte. Am Schlussresultat von 3:1 für die USSI konnte auch er nichts ändern, obwohl er den Ausgleich via Penalty erzielen konnte. Bemerkenswert waren die insgesamt neun Latten- und Pfostenschüsse der Offensivabteilung der USSI während des Spiels, die Schuld lag im Nachhinein an den angeblich kleineren Toren.

Samstags Vormittag fanden die letzten Trainings der Mannschaften statt, am Nachmittag besuchte die zweite Mannschaft die Innenstadt von Desenzano und die erste Mannschaft spielte zum Abschluss ein internes Testspiel (Alt gegen Jung). Nach einem kurzen Aufbäumen der Jungen mussten sie zum wiederholten Mal feststellen, dass die Routine den «Alten» einen gewichtigen Vorteil verschafft und das Spiel zu ihren Gunsten entschied. Im Anschluss an das Spiel verlegten wir unser Quartier für die letzte Nacht von Desenzano nach Mailand. Kurz nach der Ankunft begaben sich beide Mannschaften zu einem ausgiebigen Nachtessen in einer Pizzeria mitten in Mailand, bei welchem die üblichen Lieder zur Freude der weiteren Gäste gesungen wurde.

Nach einem längeren oder kürzeren Schlaf fuhren wir am Sonntag wieder mit dem Reisecar in Richtung der verschneiten Heimat. Während des ganzen Trainingslagers hatten wir perfektes Frühlingswetter, dadurch konnten sich die Mannschaften auf Naturrasen optimal auf die anstehenden Aufgaben in der Meisterschaft vorbereiten. An dieser Stelle möchte ich mich noch bei den Organisatoren und unserem Busfahrer bedanken.

Bericht:
Luzi Dermont

Diese Diashow benötigt JavaScript.